Startseite
Donnertagstreff
Unsere Zeitung (Blättle)
Termine
Rosemarie Banholzer
Das Vereinleben
"NEUES m Programm 2020
100 Jahre Seemannschor Hamburg
Freiburger Mundart Gruppe
Unser Verein und Vorstand
Freiburg vor 75 Jahren
Nordeutsche "Fasnacht"
Martin Horn OB Freiburg
Hamburger Wein
Von d. Donauquelle nach Hamburg
Im Norden zu Hause in Baden daheim
Unsere Partner
Riverbus
Polizei Museum Hamburg
Impressum und Datenschutzerklärung
Letzte aktuelle Änderung

Donnertagstreff

Auch dieser Treff startet wieder

Donnerstagstreff im Juli 2020

Seit 4 Monaten mussten wir wegen dem Corona Virus unseren Donnerstagstreff im New Living Home ausfallen lassen. Im N. L. H. waren nur die Bewohner zugelassen und auch die ganz ohne Besucher. Herr Krüger (der Restaurant-Leiter) hatte mich Anfang März angerufen und mich darüber informiert, dass für einige Zeit keine Veranstaltungen mehr stattfinden dürfen. Per Telefon habe ich unsere ganze Gruppe davon in Kenntnis gesetzt und auf bessere Zeiten vertröstet. Überrascht war keiner, denn alle anderen Vereins-Treffen mussten ja ebenfalls abgesagt werden. Privat war auch nichts mehr los, weil ja ganz Deutschland in ein Corona-Loch gesteckt wurde. Es war schon ganz gut, dass die meisten Leute sich an die Gebote hielten, so ist die ganz große Katastrophe an uns vorbei gegangen. Hoffentlich bleibt es dabei.

Zwischendurch habe ich immer mal wieder Kontakt mit Herrn Krüger gehalten, er war über diese ganze Situation auch nicht glücklich. Nun ist aber wieder Licht am Horizont, letzte Woche kam ein Anruf, dass die Einlassverbote gelockert sind und wir wieder tagen können, allerdings unter einigen Auflagen, wie Mundschutz und getrennte Sitzordnung. Nachdem ich meine Donnerstagstruppe gefragt hatte was sie davon halten, waren alle einverstanden und ich habe uns bei Herrn Krüger angemeldet. Wir waren alle gespannt wie das bewerkstelligt werden sollte, mit mehreren Tischen im Musikzimmer. Wir waren 8 Personen und durften, nach einer neuen Lockerung der Sitzordnung; doch wieder alle zusammen in das gemütliche Kaminzimmer und konnten alle an dem runden Tisch Platz nehmen. Herr Krüger und seine Kollegen*innen freuten sich uns wiederzusehen und begrüßten uns herzlich. Unsere Runde hat sich auch gefreut über das Wiedersehen nach vier Monaten. Überall standen Desinfektionsständer und soweit ich gesehen habe, trugen alle Leute auf dem Flur einen Mundschutz. Im Kaminzimmer brauchten wir keinen, aber bei evtl. Gängen zum gewissen Örtchen sollten wir sie wieder aufsetzen. Mit den Speisekarten brachte Herr Krüger dann für jeden von uns einen Zettel mit, auf dem wir uns eintragen mussten, falls doch etwas passiert. Die Speisekarten waren, wie früher, gut bestückt und nach längerem Überlegen fand ein jeder etwas nach seinem Geschmack. Die Gespräche plätscherten munter dahin, schließlich hatten wir uns ja auch vier Monate nicht gesehen, da hatten sich allerhand Themen angesammelt. Ehe wir uns versahen waren drei Stunden vorbei und wir machten uns auf den Heimweg, in der Hoffnung uns alle am ersten Donnerstag im August wieder zutreffen, falls Corona nichts dagegen hat.

Katharina Klose



Nach oben